Duisburg Marathon mit Halbmarathon

Pressemitteilung des Angerland LT Lintorf

Es fing nicht gut an…

Dicke Regenwolken hingen über Duisburg, den Athleten und Zuschauern schwante Böses, schnell gleich loslaufen war das Motto der fröstelnden Menschenmasse. Und dann die Hiobsbotschaft, auf Grund eines Verkehrsunfalles verzögert sich der Start um eine halbe Stunde. Durcheinander! Die Angerländerinnen und Angerländer schienen vom Pech verfolgt, die Kinderbetreuung, notwenig aber nicht greifbar, der Autoschlüssel verschwunden, die wichtige Trinkflasche vergessen… Wie sollte das enden? Unterwegs die sonst so zuverlässigen Getränkekuriere nicht präsent, es schien in einem Debakel zu enden. Und dann tauchte der erste Halbmarathoni der Angerländer auf, Dirk Grospitz in Klasse 1:29:57, dahinter in neuer persönlicher Bestzeit Gladys Just in 1:36:18, dann Michael Pohl in starken 1:43:334, der Senior der Truppe M70-Mann Hans Scharf, 6er seiner Alterklasse in 1:51:15 und Klaus Golz souverän in 1:52:00. Erfreulich auch der Halbmaraton-Auftritt von Claudia Mühlhausen in 2:36, die erst vor einem Jahr beim ALT die ersten Laufversuche gestartet hatte. Den souveränen ersten Platz Ihrer Altersklasse holte sich Nadezda Zakharova in 3:53:12. Sie startet bereits in der Altersklasse W65 und so ist diese Leistung als besonders herausragend zu beurteilen. Im Marathon-Feld schlugen sich weiterhin ganz beachtlich Martin Brandenburg in 3:42:28 und Oliver Krecklenburg in in 4:25:15.
Was wären wohl für Zeiten möglich gewesen, wenn alles „glatt“ gelaufen wäre, oder?

Bild: Klaus Golz Ulrike Kobek Michael Pohl

Marcus Eichler
Angerland LT Lintorf

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: