Nikolaus Charity-Lauf am Sonntag 05.12.2010

Aber um so schöner war, was ich heute an der Burg erleben durfte
Mit reichlich viel Glühwein und bangem Herzen haben Gitti Wittmer und ihr Mann sich auf den Weg zur Burg gemacht. Ob da wirklich jemand kommen würde? Und ob!
Nach und nach zuckelten immer mehr eingemummelte Menschen Richtung Treffpunkt unter dem Carport. Jede Menge Kaffee, Kakao, Kinderpunsch, Kuchen und Schmalzbrote und Kerzenlicht verzauberten bald das schnell zusammen aufgebautes Buffet. Nach kurzer Besichtigung der Wege wurde entschieden, nicht auf die Runden, sondern direkt zum Tagesordnungspunkt 2 und 3 überzugehen. Zum Schnabullieren und Spenden! Ca. 50 Leute standen unter dem schützenden Dach und genossen die wärmenden Getränke. Den Weg zum Kuchen und zum deftigen Schmalzbrote verschoben viele auf später, die fehlende körperliche Betätigung hatte noch keinen Platz geschaffen für all die Leckereien.

Natalie Zander vom Vorstand des www.gaensebluemchen-nrw.de gesellte sich ebenfalls dazu, erzählte über die Vereinsarbeit und beantwortete Fragen.
Kurzum, an Gesprächsthemen fehlte es nicht, launiges Schwatzen war aus dem Carport heraus zu hören. Diese muntere Truppe im angeregten Gespräch unter diesen Bedingungen zu erleben hat Gitti Wittmer sehr fröhlich gestimmt.
So hatte doch der eigentliche Anlaß all die Läufer an die Burg gezogen:
Für die erkrankten Kinder und ihre Familien zu sammeln, damit der Verein seine so wichtige Arbeit wieder ein Stück weiter fortsetzen kann.

Der Blick in die gut gefüllte Spendenbox erfreute Gitti Wittmer erneut:
475 Euro befanden sich darin, weitere Spenden sind noch angekündigt von Läufern, die trotz Nichterscheines sich an dieser Aktion beteiligen wollten.
Wenn alle 70 Läufer zur Burg hätten kommen können, hätte man den Vorjahresbetrag von 635 Euro locker knacken können.

Nächstes Jahr gibt es die Fortsetzung:
Wie in jedem Jahr am 1. Sonntag im Dezember, 11 Uhr an der schönen Wasserburg Haus zum Haus.“

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: