Dumeklemmer Triathlon

Beim dritten Ratinger-Triathlon nahm der Angerland LT Lintorf erstmals mit einer Staffel an der Kurzdistanz (500m – 20 km – 5 km) teil. Die drei Teilnehmer Uwe Henningsen, Wolfgang Böhm und Dirk Grospitz hatten sich monatelang auf diesen Tag vorbereitet und gingen entsprechend vorbereitet in das Rennen. Das Wettkampfergebnis konnte sich sehen lassen. Mit einer Gesamtzeit von 1:11:03 Stunden ging es ins Ziel – dieses bedeutete Platz zwei – und der Jubel war groß.
Von Beginn an war es unter den Staffel-Teilnehmern ein ausgeglichenes Rennen. Mit jedem Wechsel stieg die Spannung. Uwe legte in der Schwimmdistanz mit 09:12 Minuten einen starken Start vor. Mit jeder Bahn rutschte die Badekappe ein Stück weiter nach oben. Dann war sie weg – und zog die Schwimmbrille gleich mit. Mit aufgerissenen Augen und lichtem Haar kämpfte er sich schließlich durch und sprintete in die Wechselzone. Startbereit nahm ihm Wolfgang das Chipband ab, und rannte mit seinem Fahrrad durch die tiefe Wiese hinaus auf die Fahrradstrecke. Aufgrund des Regens gab es viele gefährliche Rutschstellen, die er aber gut meisterte. Nach 40:52 min. konnte er Dirk den Chip übergeben. Mit seinem starken Ergebnis hatte er nicht gerechnet, und war daher überglücklich. Während in den vorangegangen Jahren die Laufstrecke durch die City führte, blieb man diesmal in der Nähe des Schwimmbades. Die 2,5 km lange Strecke entpuppte sich durch drei Steigungen und etlichen Richtungswechseln als sehr anspruchsvoll. So hatten doch noch viele Läufer ordentlich zu kämpfen. Dirk konnte nach einem furiosen Endspurt mit einer Zeit von 20:57 Minuten die Staffel noch von dem vierten hinauf aufs Siegertreppchen auf den zweiten Platz führen. Mit seinem Lauf nahm er den beiden folgenden Staffel jeweils sechs Minuten ab.

Dirk Grospitz

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: