Zusammenfassung April Mai

Zwischen den Marathon-Tagen

 

Man sagt ja immer Feiertage seien Zeit zur Besinnung, und dies ist auch bisweilen gut so….

April & Mai sind eben die Tage vieler Wettkämpfe, überall Starts, überall Sieger, aber es gibt auch mehr und davon möchte ich auch kurz berichten, eben kurz innehalten und das Geschehene Revue passieren lassen.

Der April begann Wettkampfmäßig mit unserem Lintorfer City-Lauf, Gladys Just und Katharina Gall ganz vorne dabei auf Platz eins und drei, unser schnellster Mann, Burkhard Dorobeck mit 39:45 noch deutlich unter 40 Minuten, tolle sportliche Leistungen. In Erinnerung bleibt aber auch das tolle Engagement viele Angerländer/innen als Helfer, die den Wettkampf erst möglich machten.

Und dann, bald danach, der Düsseldorfer Marathon, endlich einmal wieder mit läuferfreundlichem Wetter, und…. wieder einmal einer herausragenden Gladys Just der die Rheinische Post einen Extra-Artikel widmete. Mein persönliches Fazit aus der Kenntnis das die immer noch aktuell schnellste Ratingerin (Beate Kranz) auch eine waschechte Angerländerin ist: => unser Lauftreff war schon immer Spitze!

  

 

 

 

 

 

 

Natürlich waren auch die Männer am Start, allen voran Burkhard Dorobeck in 2:59:40 erreichte er zufrieden das Ziel, dann Martin Brandenburg in 3:29,32 der Angerländer „Dauerläufer – wohl mit den meisten Wettkämpfen im Jahr“ und nach erfolgreichem Training mit tollem Comeback Benno Roski, der mit 3:41:20 auf Anhieb wieder eine Klasse Zeit hingelegt hat. Und wie es so für uns Angerländer so üblich ist, hatten wir nicht nur fahrradfahrende Helfer/innen an der Strecke sondern auch einen offiziellen Getränkestand, die Photographin Geli Pohl fehlt naturgemäß auf diesem Bild.

 Über den Mettmanner Duathlon mit Dirk Grospitz und Wolfgang Böhm hatte ja die Presse bereits berichtet, und unsere Katharina Gall übernahm nach dem zweiten Platz bei der Breitscheider Nacht (Bericht siehe unten) die Führung beim 3. Ratinger Lauf-Cup.

 Unser Vize-Chef Dirk Grospitz erlebte das Geschehen in Breitscheid wie folgt:

 „Bei der 20. Breitscheider Nacht über eine Strecke von 10 km verlangte der Wind und die trockene Luft den Läufer vieles ab. Trotzdem erzielte der ALT zahlreiche gute Ergebnisse (Platzierungen) Katharina Gall machte sich mit dem Zweiten Platz in der Gesamtwertung in (43:41 min) ein schönes Geburtstagsgeschenk. Aufgrund Ihres guten Trainingszustandes hatte sie in der zweiten Runde noch soviel Kraft, um mehrere Läuferinnen zu überholen. Ruth Küssner zeigte ein sehr konstantes Rennen und konnte in einer starken Zeit von 49:38 min Ihres Altersklasse (W55) mit deutlichem Vorsprung sogar gewinnen. Auch bei Bernd Küssner lief es rund: 47:02 min – das bedeutete Platz vier in der AK M55. Ein gelungenes Comeback nach fast einem Jahr Laufpause feierte Michael Pohl. Streng nach Puls lief er in 65:30 min zusammen mit Angeles Pohl ins Ziel. Abgerundet wurden die guten Leistungen durch Dirk Grospitz mit 42:41 min (Platz 5 AK M45) und Udo Rudoba mit 48:22 min.“

Ist noch mehr positives passiert in Lauftreff? Neben den Wettkämpfen? Ja, auf jeden Fall bemerkens- und erwähnenswert; die aktuelle Aufbaugruppe. Seit dem 17. März dabei, dreimal die Woche. Im Training, kommen Sie Ihrem Ziel näher => der Aufstieg in die 2*30Minuten Gruppe. Eine starke Gruppe mit 5-10 Teilnehmer/innen die sehr einträchtig sich von Woche zu Woche steigert und mit viel Spaß immer neue Wege in unserem Hinkesforst entdeckt.

 Und nun gilt das Augenmerk auf den Duisburg Marathon zu richten, Burkhard Dorobeck ist schon ganz in die Tabelle vertief „ So werde ich Sieger bei der Rheinland-Wertung“

 Alles in allem ein sehr positives Fazit der letzten Wochen und Monate, oder?

 Marcus Eichler

Angerland LT Lintorf

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: