Syltlauf 2013

Und wem es noch nicht kalt und windig genug ist in Ratingen….

 

 

„Sonnenschein und eisiger Wind: Am Start waren die Bedingungen des 32. Syltlaufs von Hoernum nach List waren bis auf die arktischen Temperaturen für die ca.700 Läufer noch fast ideal. Dieses änderte sich allerdings in der landschaftlich schönen Dünenlandschaft dramatisch, als die Teilnehmer gegen heftigen Gegenwind anrennen mussten. Bei seinem neunten Start auf der 33 km langen Strecke erreichte der Angerländer Dirk Grospitz mit einer Zeit von 2:43 Std. den 17. Platz seiner AK, und landete damit unter den ersten hundert aller Teilnehmer. Mit diesem Ergebnis im Rahmen der Marathonvorbereitung zeigte er sich sehr zufrieden“

 

Marcus Eichler

Angerland LT Lintorf

02102/34321

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: