Düsseldorf Marathon 2014

Angerland LT Lintorf Trio Burkhard Dorobeck 3922 Glagys Just 251Der Wettergott zeigte kein Einsehen, aber dennoch gute Leistungen der Angerländer

Der Blick morgens aus dem Fenster sorgte für schlagartige Ernüchterung, Dauerregen! Damit einhergehend deutlich kühlere Temperaturen als an den Tagen zuvor. Dennoch war das Angerländer Trio hochmotiviert am Start, begleitet von dem Angerländer Fan- und Unterstützungsteam machten sie sich auf den Weg, 42,195 km lagen vor Ihnen. Burkhard Dorobeck konnte sich sofort an die 3 Stunden-Gruppe heften und dieses sehr schnellen Tempo bis ins Ziel einhalten. Und mehr noch, der Meister des taktischen Laufes schaffte es sich kurz vor Ziel die entscheidenden Meter nach vorne abzusetzen und so erreichte er mit 2:59:49 wieder einmal die so begehrte Zeit „unter drei Stunden“. Gladys Just hingegen lief ihr eigenes Rennen, schnell hatte auch sie ihr persönliches Tempo gefunden. Selbstbewusst lief sie nach 3:11:09 zufrieden durchs Ziel und wurde Dritter Ihrer Altersklassen und 15e in der Gesamtwertung, wobei die ersten acht Damen der internationalen Profiliga zuzuordnen sind. Martin Brandenburg spielte bei diesem Marathon seine mittlerweile große Erfahrung vieler konstant gelaufener Marathons aus und konnte mit sehr konstanten Tempo in der zweiten Hälfte viele Plätze gut machen. Seine 3:16 sind für ihn ein Top Ergebnis. Und zum Lohn der ganzen Mühe kam dann für alle auf der Zielgeraden am Rheinufer sogar die Sonne raus.

Marcus Eichler

Angerland LT Lintorf

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: