Wenn einer eine Reise tut ….

Erfahrungsbericht Laufcamp Mallorca von Carsten Huysmann vom Angerland Lauftreff

 

Sicherlich hat der ein oder andere Läufer schonmal überlegt, eine Laufreise zu buchen. Mich hatte der Gedanke schon länger fasziniert und so fiel nach reifer Überlegung meine Wahl auf ein Laufcamp auf Mallorca vom 10.-19. März 2018 inklusive abschließendem gemeinsamem Wettkampf, dem Halbmarathon in Palma. Nachdem im Vorfeld vom Veranstalter das vielversprechende Trainingsprogramm zugeschickt wurde, fieberte ich der Zeit bis zum Start des Laufcamps entgegen.

Auf Mallorca angekommen gab es am Abend eine Begrüßungsrunde, bei der den 15 Teilnehmern sowie 3 Begleitern von den beiden Trainern der geplante Ablauf der nächsten Tage und die Seminarinhalte kurz vorgestellt wurden. Das Programm bestehend aus langen Läufen, Intervalleinheiten, Lauf ABC, Stabitraining, Kraftgymnastik, Fahrradtouren, Qigong und Fußgymnastik am Strand sowie vielem mehr klang sehr vielversprechend. Die Seminare zu den Themen Ernährung (einige Tipps wurden direkt am Buffet umgesetzt:-)), Lauftechnik, Grundlagen der Trainingsplanung, eine Videoanalyse des eigenen Laufstils sowie diverse Ausflüge rundeten das Angebot ab.

Alle Laufeinheiten haben viel Spaß gemacht, wobei die Läufe durch die Pinienwälder und am Strand landschaftlich am schönsten, wenn auch aufgrund des sandigen Untergrunds sehr anstrengend waren. Dank des ausführlichen Lauf ABCs und der genauen Videoanalyse des Laufstils eines jeden Teilnehmers (jetzt gibt es auch noch Beweismaterial darüber, wie schlecht ich laufe:-)) konnte jeder seine Technik im Laufe der Tage verbessern, was besonders das Laufen durch den Sand erstaunlich vereinfachte.

Es gab zwei Konstanten in den 10 Tagen: Jeder Morgen begann VOR (!) dem Frühstück um 7.15 Uhr mit einem kurzen Lauf und anschließendem Qigong am Strand, bei dem wir die aufgehende Sonne begrüßten. Der Abend endete stets mit einem gemütlichen Beisammensein an der Hotelbar, wo wir die Eindrücke des Tages Revue passieren ließen.

Der weitere Tagesablauf gestaltete sich immer sehr abwechslungsreich mit einer guten Mischung aus Training und Theorie. Ausflüge wie die Besichtigung der Altstadt und des Marktes von Alcudia, ein Fahrt mit der berühmten Bahn in Soller, die Besichtigung der Höhlen von Campanet sowie eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet von Albufera standen ebenfalls auf dem Programm.

Besonders beeindruckend war die 50 km Radtour über Alcudia und Port de Pollenca zum Aussichtspunkt „Mirador es Colomer“, wo wir einen tollen Blick über den Norden der Insel hatten. Nach dieser Anstrengung ging es abends quasi als „Eistonnen-Alternative“ in den eiskalten Pool und anschließend zum Relaxen in die Sauna.

Am Tag vor der Abreise stand als Höhepunkt die gemeinsame Teilnahme am Halbmarathon in Palma auf dem Programm. Das Wetter war auf dem Rundkurs, der zwei Mal durchlaufen werden musste, mit 16 Grad im Schatten und Gegenwind leider nicht optimal. Trotzdem waren alle mit ihren Ergebnissen zufrieden und 2 Teilnehmer unserer Laufreise konnten sogar einen Podestplatz in der Altersklasse erreichen.

Ich hatte eine tolle Zeit, habe viel dazugelernt und kann nur jedem empfehlen, einmal an einer Laufreise teilzunehmen.

Für Interessierte biete ich ab sofort und bis Ende Mai im Rahmen des Trainings des Angerland Lauftreffs Lintorf jeden Mittwoch von 18.15 – 19.15 h ABC-Lauftraining und Intervalltraining im Wechsel an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen auf http://www.angerland-lauftreff.de

 

Carsten Huysmann

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: