21 km im Hochofen von Duisburg

Beim 26. Rheinuferlauf im Duisburger Stadtteil Homberg war der Halbmarathon trotz der Hitze gut besucht.
Die landschaftlich sehr reizvolle Strecke führte von Homberg durch die Rheinauen, über Deiche und Felder wieder zurück ins Stadion.

Aufgrund der Temperaturen und reichlich Gegenwind verlangte der Lauf den Startern vieles ab. Trotzdem konnten sich die Angerländer gut behaupten.
Andrea Adam zeigte mit 1:44:54 Std eine starke Leistung. Mit letzter Kraft konnte sie den dritten Platz im Gesamtfeld bis ins Ziel verteidigen und wurde damit auch Siegerin ihrer Altersklasse. Bei den Männern lief es mit den Platzierungen auch gut.
Dirk Grospitz wurde mit 1:40:39 Std Vierter der Altersklasse 50. Ihm folgte Holger Perlick als Fünfter in 1:43:52 Std. Abschließend kam Martin Brandenburg in 1:56:27 Std ins Ziel.
Insgesamt für alle ein sehr guter Auftakt in die Vorbereitung für die kommenden Marathons in Essen und Frankfurt.

 

Dirk Grospitz

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: