Informationen

          

 

 

 

 

 

 

 

   

13. Lintorfer Citylauf am 10.4.2022

Der TuS 08 Lintorf plant, in Zusammenarbeit mit dem Angerland LT Lintorf, am 10.4.2022 die dreizehnte Auflage des beliebten Lintorfer Citylaufes.

Zweimal mußte die geplante 13te Ausgabe des beliebten Lintorfer Citylaufes verschoben werden, Corona ließ die Durchführung nicht zu. Jetzt aber laufen die Planungen beim TuS 08 Lintorf und dem mitorganisierenden Angerland LT Lintorf auf Hochtouren.

Mit einem speziellen Hygienekonzept, das sicherlich auch mit den dann geltenden aktuellen Vorgaben abgeglichen werden muß, und unter der Maßgabe, daß alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemäß „2G-Regel“ geimpft oder genesen sind, startet die Veranstaltung im Herzen Lintorfs. Für die Bambinis, Kinder und Schüler gelten dann natürlich auch die entsprechenden aktuellen Regeln.

Der TuS 08 Lintorf ist sich seiner Verantwortung als einer der größten Sportvereine der Region bewußt und plant im Frühjahr 2022 eine weitere Impfaktion durchzuführen.

Angeboten werden auf der flachen und schnellen Laufstrecke:

  • Bambini-Lauf ca. 500m ohne Zeitmessung,
  • 1km Schülerlauf mit Zeitmessung,
  • 5km Jedermannlauf mit Zeitmessung,
  • 10km Hauptlauf mit Zeitmessung

Sobald der genaue Zeitplan steht und das Anmeldeportal geöffnet ist, werden an dieser Stelle die entsprechenden Infos veröffentlicht.

Bitte den Termin schon einmal vormerken, sei es als Helfer bei der Organisation am Samstag und Sonntag oder als Teilnehmer/in an einem der Läufe.

 

Marcus Eichler

Angerländer beim Berlin Marathon

Der Berlin Marathon lockte am 26. September 25.000 Teilnehmer in die Hauptstadt.
Gladys Just und Andrea Adam waren für den Angerland LT Lintorf an den Start gegangen. Bei sommerlichen Temperaturen liefen Sie durch Berlin. Monatelang hatten sie sich zusammen auf diesen Lauf vorbereitet und diesem Moment entgegen gefiebert. Für Andrea Adam war es der 10. Marathon und die Freude war groß, als sie mit 3:27,03 h ihre alte Bestzeit damit um knapp 3 Minuten unterbot. Gladys Just erreichte das Ziel in 3:44,57 h, ebenso glücklich, es geschafft zu haben. Die Wärme hatte es ihr nicht leicht gemacht – wie so vielen anderen auch auf der Strecke. Bei km 18 leistete sie zusätzlich erste Hilfe bei einer vor ihr zusammenbrechenden Läuferin. Gefeiert wurde im Anschluss an der Spree bis in die frühen Abendstunden hinein mit den Supportern Martina, Marcus und Frank.

Alle waren sich einig: Berlin ist immer eine Reise wert

Andrea Adam

Essener Seelauf am Baldeneysee am 3. Oktober 2021

  • Der Regen war warm …
  • ein Angerländer Quartett am Start …
  • gute Stimmung trotz Seewind und Dauerregen …
  • Kaffee und Brote für alle

Aber der Reihe nach: Es gab Regen (und davon sehr viel) und Seewind aus allen Richtungen.

Die richtige Auswahl der Wettkampfkleidung war an diesem Tag mitentscheidend. Nicht zu warm, insbesondere keine Regenjacke, sondern im Angerland-blauen T-Shirt und kurzer Hose war bei fast 18 Grad angesagt.

Pünktlich um 10:00 Uhr fiel der Startschuss. Die 14,2 km lange Strecke war flach aber leider mit vielen großen Pfützen versehen. Auf den ersten Kilometern wurden diese noch fleißig umrundet, später galt es einfach den kürzesten Weg zu finden.

Alle vier Angerländer fanden schnell ihr Tempo, das sie mit gewohnter Routine bis zum Schluss beibehalten konnten. Vorneweg liefen Monika Kamp (1:23:41), die zweite Ihre Altersklasse wurde, und Josef Müller (1:23:43), dann Ulrike Kobek (1:27:27) und am Ende, aber fast noch in Sichtweite kam Marcus Eichler (1:29:44) ins Ziel. Das Fazit lautete einhellig: „Endlich mal wieder ein richtiger Wettkampf, endlich mal wieder ein Stück Normalität“. Und danach gab es Kaffee und Brote für alle, sauber „Corona-gerecht“ verpackt und auf jeden Fall lecker, nach einem anstrengenden Wettkampf.
Nächstes Jahr nehmen wir gerne wieder teil. (Vielleicht dann mit ein paar zarten Sonnenstrahlen im Ziel?)

Marcus Eichler

%d Bloggern gefällt das: