Nur Eine ahnte nichts…

Dass bestimmte Geheimnisse bei manchen Personen sicher sind, weiß jeder. Aber dass ein gesamter Lauftreff bei einer Verschwörung mithelfen kann, ist sicherlich neu.

Aber der Reihe nach: Meine Frau Petra hat sich zu Beginn des Jahres für den Halbmarathonkurs beim Lauftreff angemeldet und im Juni mit vielen Angerländern gemeinsam den Rhein-Ruhr-Halbmarathon in Duisburg erfolgreich bewältigt. Dadurch motiviert, war für sie die nächste Herausforderung schnell klar. Im Oktober sollte der nächste Halbmarathon, der Rhein City Run, gelaufen werden.

Ab Sommer bin ich selbst auch ab und zu beim Lauftreff mitgelaufen und so reifte in mir eine (im Nachhinein recht unüberlegte) Idee.

Warum sollte ich nicht versuchen, diesen Halbmarathon mitzulaufen, aber heimlich dafür zu trainieren und damit meine Frau beim Start zu überraschen?

Kurz nachdem sie sich für den Lauf angemeldet hatte (und die Startgebühr eingezogen wurde), meldete auch ich mich heimlich zum Lauf an. Selbstverständlich wurde die Gebühr erneut eingezogen. So wunderte sich meine Frau ein bisschen, aber als ich ihr sagte, dass ich mich um den vermeintlichen Buchungsfehler kümmern werde, war sie froh, dass sie damit nichts zu tun hat. So bat ich unsere Tochter die „Stornoüberweisung“ zu faken und erzählte meiner Frau etwas von einem organisatorischen Fehler seitens des Veranstalters. 😉

 

Nach und nach habe ich einige Mitläufer des Lauftreffs (mit Ausnahme meiner Frau natürlich) über mein Vorhaben informiert und habe von vielen Seiten Trainings-Unterstützung angeboten bekommen.

Von nun an stand ich ein- bis zweimal in der Woche um 4.30 Uhr auf und lief meine langen Läufe zwischen 12 und 19 Kilometern, sodass ich um 6.30 Uhr entspannt (und nicht mehr schwitzend) meine Frau wecken konnte. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Freunde, Familie und Nachbarn eingeweiht, aber alle hielten dicht und unterstützten mein Vorhaben. So hat beispielsweise meine Schwiegermutter meine Sportsachen gewaschen, meine Kinder sind am Wochenende früh morgens mit dem Hund rausgegangen (am Wochenende ist dies meine Aufgabe), damit ich ein bisschen länger schlafen konnte und haben mich gedeckt, wenn meine Frau über meine Schlappheit und Müdigkeit klagte.

Als dann die Teilnehmerliste im Internet veröffentlicht wurde, habe ich gedacht, dass ich auffliege, denn ich hatte mich blöderweise unter dem „Angerland Lauftreff“ angemeldet. Direkt am nächsten Tag habe ich den Organisator Mika-Timing angerufen und gefragt, ob sie diese Information nicht wieder entfernen und vielleicht sogar noch meinen Nachnamen ändern könnten. Die Dame bei Mika-Timing hatte sichtlich ihren Spaß, als ich ihr mein Anliegen erklärte und sie änderte netterweise alles ab. Jetzt wurde ich zum vereinslosen „Norbert Schnitz“.

 

Als die Laufpartnerin meiner Frau leider erkrankte und sie nun deshalb die langen Läufe i.d.R. alleine lief, schwand ein wenig ihre Motivation. Gegen Ende September kam dann der Tiefpunkt, sie bekam beim Laufen immer schlechter Luft und überlegte ernsthaft den Halbmarathon abzusagen. Eine gute Woche vor dem Halbmarathon habe ich dann daher doch das Geheimnis vorzeitig gelüftet und ihr „gebeichtet“, dass ich mich auch angemeldet habe, um sie dennoch zum Mitlaufen zu motivieren.

Ich erzählte von den ganzen Vorbereitungen, die – ohne ihr Wissen – stattgefunden hatten. Darüber musste sie wirklich lachen und rechnete es mir hoch an, dass ich so oft so früh aufgestanden bin. Davon hatte sie nichts geahnt, denn es haben alle dichtgehalten.

So sind wir also beide am Sonntag, den 15.10.2017 die wunderschöne Strecke von Düsseldorf nach Duisburg gelaufen und haben den Halbmarathon mit vielen weiteren Angerländern erfolgreich gefinisht!

Hiermit möchte ich mich auch nochmal bei allen Lauftreff-Geheimnisträgern für ihre Verschwiegenheit und ganz besonders bei Andrea und Christel, die die 21 km mit mir zusammen gelaufen sind, bedanken.

 

Norbert (Schnitz) 🙂

Advertisements

Heimspiel der Angerländer

Wie beim Fußball ist es schön, wenn man ein Heimspiel hat. An diesem Wochenende war es soweit und wir hatten aus Angerländer Sicht „unser“ Heimspiel.

 

Fluch und Segen zugleich. Am Sonntag, 2. April 2017, haben wir unseren Mutterverein TuS 08 Lintorf mit zahlreichen Kräften unterstützt und auch viele Läufer gingen aktiv auf die Strecke. Aufgrund der fast sommerlichen Temperaturen fragt sich, für wen es Fluch und für wen es Segen war…

 

Einige Helfer waren im Start- und Zielbereich aktiv, andere unterstützten an den Versorgungsständen. So kam es, dass die Läufer vom LT ihr Wasser von den Angerländern bekamen, genauso wie ihre Medaille im Ziel.

 

Über 20 „Angerländer“ nahmen an den Läufen über 5 und 10 km teil. Einige von ihnen erreichten in ihrer Altersklasse sogar Plätze auf dem Podest: Über die 5 km wurde Christel Dietle-Marx 3. in ihrer AK; beim 10 km Lauf landeten Andrea Adam (2. AK), Monika Georg (2. AK), Elke Hacker (1. AK), Johann Hacker (2. AK), Georg Pfennig (2. AK) und Theresa Pfennig (1. AK) auf dem „Treppchen“.

 

Auch die Teilnehmer des Halbmarathon Kurses waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden. Für sie war es die erste Standortbestimmung im Rahmen der Halbmarathon Vorbereitung.

 

2017_04_02@13_22_17-Cam2_Bild_4901.jpg

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Mohamad Badli. Der Syrer, der erst seit kurzer Zeit beim Lauftreff dabei ist, erreichte in seinem ersten Wettkampf in einer tollen Zeit von 42:44 Min das Ziel und wurde mit diesem Ergebnis 38. der Gesamtwertung (5. MHK). Im Angerland-Laufshirt rannte er mit einem strahlenden Lächeln stolz ins Ziel.

 

Alle Ergebnisse der Angerländer findet Ihr hier und über diesen Link kommt Ihr zur internen Bildergalerie.

 

Dirk Grospitz und Carsten Huysmann

Start in die Sommersaison:

Umstellung Trainingszeiten, RunUp-Fest mit Jubiläumsfeier, Start Aufbaugruppe Laufen und Laufklamottenbörse

ZeitumstellungFrühjahr2017.png

Am 22. April 2017 beschließt der Angerland Lauftreff die Wintersaison mit dem letzten Samstagslauf und startet mit dem alljährlichen „RunUp“-Fest in den Sommer. In diesem Jahr ein ganz besonderes Fest, denn der Lauftreff feiert sein 40jähriges Bestehen. Neue Läufer und Walker, Lauffreunde und Mitglieder des Lauftreffs sind gleichermaßen sehr herzlich zum gemeinsamen Laufen/Walken mit anschließender Jubiläumsfeier am Samstag, den 22. April ab 14:45 Uhr eingeladen.

14:45 Uhr  Zusammenkunft/Begrüßung
Wanderparkplatz/Waldspielplatz Hinkesforst,  Ende der Tiefenbroicher Straße in Ratingen-Lintorf (Navi: Tiefenbroicher Str. 79, 40885 Ratingen – der Parkplatz ist 50 m dahinter)

15:00-16:00 Uhr Laufen/Walken + Start „Aufbaugruppe Laufen“
Wir drehen gemeinsam mit Läufern und Walkern anderer Laufgemeinschaften in verschiedenen Tempogruppen von 6 km/h Walken bis 11 km/h Laufen  ein gemütliches Trainingsründchen durch den schönen Hinkesforst in Ratingen-Lintorf.
Traditionell wird wieder eine „Aufbaugruppe Laufen“ für Laufneulinge und  –wiedereinsteiger angeboten, die zu diesem Termin ihr Aufbauprogramm startet. Im jeweils einstündigen Training 3x/Woche werden Laufneulinge und Wiedereinsteiger unter fachkundiger Betreuung und in lockerer Atmosphäre langsam und mit Gehpausen auf das Dauerlaufen trainiert. Ziel ist, im Sommer eine Stunde am Stück mit nur noch einer Gehpause in mäßigem Tempo durchjoggen zu können.

16:00-18:30Uhr Frühlingsfest, Jubiläumsfeier und „Gebraucht-Laufklamotten-Börse“
Im Anschluss an die Laufrunde laden wir alle „alten Hasen“ und Neulinge ein, in geselliger Runde bei Speis‘ und Trank unserer Jubiläum „40 Jahre Angerland Lauftreff“ mit uns zu begehen.  Es erwartet uns ein von unseren Aktiven ausgerichtetes reichhaltiges Buffet inkl. Würstchen vom Grill, das keine Wünsche offen lässt. Kosten werden nicht erhoben.
Daneben wird es erstmalig eine Gebraucht-Laufklamotten-Börse geben. Fast jeder, der schon lange walkt oder läuft, hat sicher den Schrank voll von gut erhaltener Sportkleidung, die er/sie nicht trägt. Wir finden, es ist eine gute Idee, diese Kleidungsstücke weiterzugeben. Bitte nehmt gern die Gelegenheit wahr, Eure Sachen auf unserer Feier zum Verkauf anzubieten oder schaut Euch um, ob Ihr etwas für Euch findet. Details findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit Euch!

Rückfragen an: info@angerland.lauftreff.de bzw. tel. ab 18:00 an Bettina Möller unter 0177/9270940.

Angerland Lauftreff erfolgreich bei der Winterlaufserie des ASC Duisburg, 2. Teil, am 4. März 2017

Der Winterlauf beim ASC an der Regattabahn in Duisburg hat seit vielen Jahren Kultcharakter in der Laufszene im Raum Rhein-Ruhr. Die Laufserie besteht aus einer „kleinen“ Serie mit Wettkämpfen über 5 km, gefolgt von einem 7,5 km Lauf und einem 10 km Lauf sowie einer „großen“ Serie startend mit einem 10 km-Lauf, gefolgt von 15 km und einem Halbmarathon. Zwischen den einzelnen Wettkämpfen liegen jeweils ein paar Wochen Pause für die LäuferInnen, um die eigene Leistung und die zu bewältigende Distanz im Frühjahr sukzessive auszubauen.

Am 4. März 2017 traten nun die Teilnehmer des Angerland Lauftreffs zum 2. Termin der Laufserie an. Vorfrühlingshafte Temperaturen und trockenes Wetter boten beste Voraussetzungen, um hervorragende Zeiten zu erzielen. In der „kleinen Serie“ über  7,5 km war Bettina Huysmann mit 38:04 Min. außerordentlich zufrieden wie auch Susann Dernier mit 43:25 Min. Marcus Eichler erreichte das Ziel trotz Verletzung in guten 41:56 Min.

Als Teilnehmer der großen Serie konnten sich über ihren Erfolg freuen:

 

Platz Platz (AK) Name AK Brutto Netto
34 10 Adam,  Andrea W45 01:10:30 01:10:19
440 34 Bock,  Silvia W55 01:36:03 01:33:51
321 26 Meinhard,  Evelyn W55 01:30:17 01:28:05
1173 204 Baade,  Jörg M50 01:26:49 01:24:37
1037 214 Dernier,  Andreas M45 01:23:06 01:22:12
1445 267 Escher,  Christoph M50 01:34:15 01:32:11
1061 220 Huysmann, Carsten M45 01:23:13 01:22:40
254 56 Perlick,  Holger M45 01:07:17 01:07:05
493 83 Wiechers,  Andre M50 01:12:46 01:12:33

 

Hervorzuheben ist das Ergebnis von Andrea Adam, die in ihrer Altersklasse einen hart umkämpften 10. Platz erzielte.

Der 3. Teil der Winterlaufserie beim ASC startet dann am 25. März 2017 – bis dahin bleibt noch viel Zeit zum Trainieren beim Angerland Lauftreff zu den bekannten Trainingszeiten, die unter https://www.angerland-lauftreff.de und bei Facebook www.facebook.com/Angerland/Lauftreff zu finden sind.

 

Geli Pohl

Kick-Off „In 100 Tagen zum Halbmarathon“

Leidenschaft weitergeben

 

Das Projekt „In 100 Tagen zum Halbmarathon“ vom Angerland Lauftreff Lintorf startete am Donnerstag, 2. März 2017, mit einem Kick-Off Treffen. Die Teilnehmer und das Trainerteam trafen sich an diesem Abend zu einem ersten Kennenlernen.

 

Im Rahmen einer kurzen Präsentation wurden Ablauf und Trainingsprogramm vorgestellt. Aufgrund der Nachfrage wurde das Trainingsangebot gegenüber dem ursprünglichen Konzept erweitert. Neben den bereits bestehenden Gruppen „Halbmarathon unter 2:00 Std.“ sowie „Halbmarathon unter 2:15 Std.“ wurde eine zusätzliche Gruppe „Ankommen“ eingerichtet. Erste Basistrainingspläne wurden verteilt, so dass der sportliche Ehrgeiz geweckt war. Einige Teilnehmer schraubten daraufhin die eigenen Ziele direkt höher, andere gründeten eine WhatsApp-Gruppe. Kurze Vorträge von Lauftreffleiter Andre Wiechers und Initiator Carsten Huysmann rundeten den Abend ab.

 

2017_03_02-kick-off_bild_1

„Das war ein gelungener Auftakt. Sowas funktioniert nur, wenn leidenschaftliche Läufer mit Spaß an der Sache ihr Wissen weitergeben wollen“, so Carsten Huysmann. Selbst direkt nach Veranstaltungsende gab es Anrufe, ob eine Teilnahme am Trainingsprogramm noch möglich ist.

Bis zum 19. März 2017 läuft die Orientierungsphase, in der die Teilnehmer im Rahmen des Angerland Lauftreffs (montags, mittwochs um 18.15 h sowie samstags um 15.00 h ab Parkplatz Hinkesforst) in den verschiedenen Gruppen mitlaufen und die für sie passende Trainingsgruppe finden können. Ab dem 20. März startet dann der individuelle Trainingsplan. Bis dahin können sich Interessierte noch beim kostenlosen Halbmarathontraining des Angerland Lauftreffs Lintorf unter info@angerland-lauftreff.de anmelden. Weitere Infos auch zu anderen Trainingsangeboten  auf der Homepage www.angerland-lauftreff.de.

 

Fortsetzung folgt…

 

 

Bettina und Carsten Huysmann

%d Bloggern gefällt das: